Wechseljahre Beschwerden und Symptome der Wechseljahre

Die Wechseljahre sind keine Erkrankung. Trotzdem kann es zu starken Beschwerden in den Wechseljahren kommen. Diese Wechseljahre Beschwerden werden jedoch unterschiedlich wahrgenommen. Ein Drittel aller Frauen hat während der Klimakteriums keine Beschwerden. Die auftretenden Symptome der Wechseljahre bei Frauen sind vielfälltig. Bei starken Beschwerden der Wechseljahre sollte ein Arzt zu Rate gezogen werden. Die Wechseljahre sind wie die Pubertät eine ganz natürliche Phase im Leben einer Frau. Bei zwei Drittel der Frauen treten jedoch typische Beschwerden in den Wechseljahren auf. Bei manchen sind diese Wechseljahrsbeschwerden so schwer, dass sie behandelt werden müssen. Typische Symptome sind Hitzewallungen und Schweißausbrüche. Diese  Wechseljahresbeschwerden, sind wohl die Beschwerden, die von Frauen im Klimakterium am häufigsten geschildert werden. Über die Hälfte von ihnen leidet darunter. Natürlich gehören auch Zyklusschwankungen, Müdigkeit und Stimmungsschwankungen in dieses Klischee. Jede Frau wird im Laufe ihrer Wechseljahre einmal mehr oder weniger stark von diesen Beschwerden überrascht. Die meisten dieser Beschwerden verschwinden zum Ende nach dem Eintreten der Menopause wieder.

Typische Symptome der Wechseljahre Beschwerden:

Schlafstörungen werden auch häufig zu den Wechseljahresbeschwerden gezählt. Das kann sein, muss aber nicht.

Es müssen selbstverständlich nicht alle diese Wechseljahre Symptome auftreten.