Therapie Eisenmangel Ernährung eisenhaltige Nahrungsmittel

Eine Umstellung der Ernährung zu mehr eisenhaltigen Nahrungsmitteln ist die Therapie bei Wechseljahresbeschwerden. Sollten Sie die ersten Eisenmangel Symptome als Anzeichen der Wechseljahre bemerken, empfiehlt sich die zügige Umstellung der Eßgewohnheiten zugunsten einer eisenhaltigeren Ernährung. Bei Ursache Eisenmagel sollten am besten vermehrt eisenhaltige Nahrungsmittel zusammen mit einem Vitamin C-haltigen Lebensmittel verzehrt werden. Durch die gleichzeitige Einnahme von Vitamin C, wird die Aufnahme von Eisen im Körper positiv beeinflusst. Bewusst auf Nikotin, Koffein und auch Teein sollte verzichtet werden. Diese Genussmittel  beschleunigen den Eisenabbau und wirken kontraproduktiv. Gönnen Sie sich lieber ein Glas roten Saft. Noch besser wäre es ein Glas Brennesselsaft zu trinken. Brennesselsaft erhält man im Reformhaus. Natürlich lässt sich Brennesselsaft auch selbst herstellen. Allerdings nur im Frühjahr, wenn die Blätter frisch austreiben.

Im Frühjahr und Sommer lassen sich junge Brennnesseln ernten. Aus den frischen Blättern lässt sich einfach ein Tee zubereiten. Dafür muss man nur die  Blätter ernten und abwaschen. Anschließend werden sie mit heißem Wasser überbrüht. Nun die Blätter einige Minuten ziehen lassen und fertig ist der Brennesseltee. Der Tee schmeckt weder aufdringlich, noch bitter oder unangenehm. Der Brennnesseltee schmeckt angenehm nach Kräutern.

Wer zu viele Brennesselblätter gesammelt hat, kann diese trocknen. So kann man quasi nebenbei einen kleinen Vorrat  für den Winter anlegen. Und der nächste Winter kommt bestimmt.

Brennnesseltee hilft auch bei Einschlafstörungen.

Die Brennnessel ist ein Heilkraut und vielseitig einsetzbar.

Eisenmangel Ernährung: Therapie eisenhaltige Nahrungsmittel gegen die Ursache Wechseljahre Eisenmangel
Eisenmangel Ernährung: Therapie eisenhaltige Nahrungsmittel gegen die Ursache Wechseljahre Eisenmangel

Eisengehalt Nahrungsmittel für Eisenmangel Ernährung

(Ernährung bei Eisenmangel: eisenhaltige Nahrungsmittel – Eisengehalt in mg/100g)

Petersilie (getrocknet) – Eisengehalt: 97,8
Grüne Minze (Getrocknet) – Eisengehalt: 87,5
Brennnesseln (getrocknet) – Eisengehalt: 32,2
Schweineleber – Eisengehalt: 22,1
Thymian (getrocknet) – Eisengehalt: 20,0
Zuckerrübensirup – Eisengehalt:
Kakaopulver – Eisengehalt: 12,00
Kürbiskerne 11,2
Schweineniere  10,0
Hirse 9,0
Sojabohnen 8,6
Leinsamen 8,2
Kalbsleber 7,6
Pfifferlinge 6,5
Blutwurst 6,4
Sonnenblumenkerne 6,3
Weiße Bohnen 6,1
Austern 5,8
Leberwurst 5,3
Aprikosen (getrocknet und geschefelt) 5,0
Erbsen 5,0
Knäckebrot 4,6
Haferflocken 4,6
Spinat 4,1
Brennnessel 4,1
Haselnuss 3,8
Vollkornbrot 3,3
Rindfleich 3,2
Schweinefleisch 3,0

Ernährung bei Eisenmangel in den Wechseljahren
Ernährung bei Eisenmangel in den Wechseljahren

Eisenmangel Symptome

  • Blässe
  • Schwäche / Müdigkeit
  • Kopfschmerzen / Schwindel
  • Konzentrationsstörungen
  • Schlafstörungen
  • Anfälligkeit für Infektionskrankeiten

Therapie bei Eisenmangel Medikamente

Oftmals ist es für eine Frau im Klimakterium schwer auszumachen, ob es sich um die normalen Wechseljahresbeschwerden handelt oder ob Eisenmangel hinter den Symtomen steckt. Schließlich leiden viele Frauen während des Klimakteriums unter ständiger Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schwindel und Konzentrationsschwäche. Sie kommen oft garnicht auf die Idee das hier ein akuter Eisenmangel vorliegen könnte. Dabei sind starke Wechseljahre Blutungen keine Seltenheit und durch den hohen Blutverlust kann leicht ein Eisenmangel entstehen.

Ein Besuch beim Arzt bringt Klarheit ob ein Krankheitsbild vorliegt oder nicht. Ein einfaches Blutbild ist ausreichend um festzustellen, ob es sich um die typischen Wechseljahresbeschwerden handelt oder ob die Symptome tatsächlich durch einen Eisenmangel hervorgerufen werden. Tatsächlich leiden sehr viele Frauen unter sehr starken Blutungen während des Klimakteriums, die dann in der Folge zu Eisenmangel führen können.

Die einfachste Möglichkeit ist die Aufnahme von Eisen in Tabletten- oder Kapselform.

Die Einnahme von Eisentabletten sollte einer Kur gleich über einen längeren Zeitraum passieren. Informieren Sie sich in Ihrer Apotheke über den Zeitraum und die Dosierung der Kapseln oder Tabletten. Es besteht auch die Möglichkeit eine Eiseninfusion zu geben. Auf diese Weise wird das Eisen vom Körper schneller und besser aufgenommen, da Tabletten und Kapseln erst durch die Darmwand aufgenommen werden müssen. Bei einer Eisen-Infusion Erfolg stellt sich der Erfolg schneller ein.

Allerdings muss hierzu ein Arzt konsultiert werden und die Arzt-Praxis zu mehreren Sitzungen aufgesucht werden.

Schreibe einen Kommentar